Metzgers-Kunst-Tradition

Auf diesen, wie auch den anderen Seiten versuchen wir Ihnen unseren Ansatz für  die Moderne Traditionelle Landwirtschaft, wie wir sie betreiben, näher zu bringen.

Allein an der Tatsache, das in einem rennomierten Online Food Magazin wie Springlane in den Food Trends für 2014 das Wort Schein oder Schweinfleisch nicht einmal vorkommt zeigt doch, wie es um das Schwein in der Gourmet – Feinschmecker Szene bestellt ist.
Und genau deshalb ist uns dieser Online-Shop auch so wichtig.

Hier der Auszug – Zitat. Den vollständigen Trend Report finden Sie unter: https://www.springlane.de/magazin/food-trends-2014/

Zitat: “3. Neues von der Fleischtheke
In diesem Jahr entdecken Fleisch-Gourmets Filetstücke aus der Rinderschulter, denen bislang kaum Beachtung geschenkt wurde. In den USA bereits als Flat Iron Steak in den Feinschmeckerküchen etabliert, werden die günstigen und zarten Steaks auch in Deutschland immer beliebter. Außerdem im Trend sind Wildgeflügel wie Taube, Fasan oder Wachtel. Traditionell zum Osterfest gibt es 2014 die „Kuh des kleinen Mannes“ – Ziegenfleisch ist nämlich, richtig zubereitet, ein wahrer Gaumenschmaus! ” (Quelle: Magazin Springlane 2014)

” Traditionelle Landwirtschaft ”  bedeutet in unserem Fall, dass wir unendlich viel Aufwand betreiben unsere eigenen Tiere zu füttern, zu hegen und zu pflegen.

Ein Beispiel.

Ein gut aber normal gehaltenes Schwein lebt max. 6 – 7 Monate und hat ca. 2-3 m² Platz zum Leben. Während seiner Lebenszeit frisst es für ca. 150 Euro Eiweißreiches Futter ( das geht aber auch noch billiger ) die Schlachtung am Fließband kostet nochmals ca. € 40,00. Wenn man den Lebensplatz und das Produktion von Ferkeln auch noch dazu nimmt kostet ein Schwein in Deutschland alles zusammen ca. 250,00 – 300,00 Euro.

Was kostet dies alles jetzt in der Form, die wir betreiben?

Bei uns hat ein Tier ca. 7000 m² Platz natürlich nicht in einem Stall aber auch Land ist teuer und im übrigen lieben Schweine auch Schweinewetter. Dann lebt ein Schwein bei uns min. 18 Monate bei manchen werden es auch 24 Monate. Das Futter, welches wir unseren Schweinen füttern kostet in den min. 18 Monaten ca. € 800,00 Die Fläche auf denen die Schweine Leben schlagen mit ca. € 150,00 zu Buche eine Schlachtung bei einem Metzger, wo das Tier bis zur letzten Sekunde keinen Stress hat, muß man mit € 145,00 ansetzen. Bedeutet, die reinen Entstehungskosten ohne das daraus eine Wurst wird, liegen bei ca. € 1095,00 pro Tier. Also, im Besten Fall das 3,5- fache von dem was man bei einem normalen Schwein hat.

Dazu kommt, dass es bei einer Freilandhaltung wie wir Sie betreiben auch nicht wirklich möglich ist mehr als max. 100 Schweine zu halten.

Nun stellt sich noch die Frage warum erzähle ich Ihnen dies alles? Ganz einfach – ich hoffe, dass Sie erkennen können, wie ernst wir es nehmen
und mit viel Liebe und Verstand solche Spitzenprodukte herstellen.

Direkt zu Onlineshop